Skip to main content

Geschichte & Geschichten

Berstadt wurde 817 erstmals urkundlich erwähnt (Codex Eberhardi). Allerdings noch als „Berhtenstat“, der althochdeutsche Name "beraht" bedeutet "hell, glänzend, prächtig".

Bei Ausgrabungen (2006) wurde ein großes Gräberfeld der Merowingerzeit in Berstadt entdeckt, dieses wurde dem 5. und 7. Jahrhundert zugeordnet.

Weiterhin ist die Siedlung in früherer Zeit durch ihre Adelshöfe und einer Wasserburg bekannt. Zwei Kaiserbesuche sind übermittelt, Heinrich III. und dessen ältester Sohn Heinrich IV. weilten in Berstadt. Auch Martin Luther machte hier Rast auf seinem Weg vom Reichstag in Worms zurück nach Thüringen.

Im Zuge der Gebietsreform wurde Berstadt am 31. Dezember 1971 in die Gemeinde Wölfersheim eingegliedert.

Als Wahrzeichen gelten die Kirche (Ersterwähnung 1255) mit dem imposanten Turmhelm (17. Jahrhundert) und der 1907 errichtete Wasserturm. Die Silhouette dieser beiden Türme wurde auch in das tanzhof.de-Logo eingearbeitet.

Wenn Du mehr über die Geschichte von Berstadt erfahren willst, besuche die Internetseite des Arbeitskreises Dorfentwicklung.

Hier noch ein Buchtipp

2005 erschien die Chronik „Berstadt - Menschen und Geschichte“ von Eugen Rieß und Willy Roth als Doppelband. Pünktlich zum 1200 jährigen Dorfjubiläum erschien 2017 der dritte Band. Diese drei Bände könnt ihr bei der Gemeinde Wölfersheim erwerben.

Geschichten


Dolles Berstadt - bärenstark!
2008 stand ganz Berstadt „Kopf“, wir waren Teilnehmer bei „dolles Dorf“ vom Hessischen Rundfunk.
Und das ausgesprochen erfolgreich... 

Hier kannst Du die ganze Geschichte nachlesen